Zeitwerkstatt 2020

Ein Workshop für Schüler*innen in Wuppertal

Wo kommt das her?

Häuser, Straßen, Parks – das alles steht ja nicht zufällig hier rum. Wann wurde was warum gebaut? Und warum ausgerechnet hier? Von was für Menschen? Was war davor?

In den Sommerferien 2020 reist der zweite Workshop Zeitwerkstatt in die Vergangenheit des Stadtviertels Arrenberg. Mit journalistischen Mitteln machen sich die Teilnehmenden auf die Suche nach der Wahrheit, nehmen Orte und Objekte unter die Lupe und befragen Zeitzeug*innen. Die Workshop-Ergebnisse wurden anschließend gemeinsam auf dieser Website veröffentlicht.

Stellt die richtigen Fragen!

Im Workshop Zeitwerkstatt lernt ihr die Grundlagen der Recherche, das Auswerten von Quellen, das Finden der richtigen Form der Publikation und nicht zuletzt das wichtigste Werkzeug: Die Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen.

Werft einen Blick in die Vergangenheit!

Die Zeitwerkstatt eröffnet die Möglichkeit, anhand der historischen Entwicklungen im eigenen Stadtviertel den Blick auf das große Ganze zu werfen. Es geht auf die Suche nach der historischen Wahrheit – wenn es denn eine objektive Wahrheit geben kann.

Lokale Geschichte, globale Auswirkungen

Der Workshop unterstützt die Recherche in vielen möglichen Themenfeldern, von Kriegserfahrung zu Kolonialismus, von Globalisierung bis zu Einwanderung. Die Informationen kommen aus vielen Quellen, seien sie digital, aus dem Stadtarchiv oder Aussagen von Zeitzeugen. Auch die Form der Dokumentation ist frei – Text, Fotos, Illustrationen oder digitale Medien wie Podcasts oder Videos sind möglich!